Roman R. Eichhorn

 

Der 1948 in der UdSSR geborene Künstler und Kunsterzieher Roman Reinhold Eichhorn stammt aus einer altpreußischen Bauernfamilie.

1977 absolvierte er sein Kunststudium an der Surikow-Kunsthochschule in Moskau. 1995 bezog der Künstler ein Atelier in Wiesbaden und baute seine eigene private Kunstschule auf, in der er seit 1997 Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen Grundlagen der Bildenden Kunst näherbringt.

Mit Unterstützung der Stadt Wiesbaden (Atelierstipendium im Kunsthaus Wiesbaden) weitete Eichhorn seine Arbeit im Jahr 2003 auf ein weiteres Atelier im Kunsthaus am Schulberg aus, dessen Räumlichkeiten ihm nun auch großformatige Bilder ermöglichten.

 

Eichhorns Bilder können die Wahrnehmung schärfen und den Betrachter entdecken lassen, wenn sie Gesehenes und Erlebtes isoliert und kombiniert weitergeben. Oder aber das nicht Sichtbare irgendwie doch zeigen. Getragen von Improvisation und Spielerei entstehen so Szenen, die von einem Bildgegenstand zum nächsten übergehen, ohne sich auf eine Ordnung festzulegen. Und auch die Form kann überraschen. Akademische Normen werden überschritten und doch nicht außer Kraft gesetzt. Das Alphabet der Moderne lebt dabei fort und wird weiterentwickelt.

 

Als Schätzer und Käufer der Arbeit von Eichhorn reihen sich neben das Kulturministerium Russland und öffentliche Kunstsammlungen der UdSSR auch das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst, die Artothek Wiesbaden, die WWK Lebensversicherung A. G. München, sowie Privatpersonen.

Roman R. Eichhorn ist Mitglied des International Arts Fund Moscow, Künstlergruppe 50 Wiesbaden und Kunstarche Wiesbaden e.V.

 

Ausstellungen (Auswahl)

1975-89 Regelmäßige Teilnahme an Ausstellungen in Moskau (G)

1983 Kunsthaus, St. Petersburg, Russland (G)

1994 „Unter einem Dach", Kunsthaus Wiesbaden (G)

1995  Atelier Moering, (mit P. Ehrnsperger) Wiesbaden

1996 Galerie Bellevue-Saal, Wiesbaden (mit Grigory Sokolov, Moskau)

1999"collisio - Retrospektive“, Citibank, Wiesbaden (E)

2001 Ausgewählte Werke (1991–2001), Galerie im Verwaltungsgericht, Wiesbaden (E)

2002 „Imagination als Öffnung“, Kultur AD Zentrum, Mannheim (E)

2008 „Capriccio“, Rathaus Wiesbaden (E)

2009 „3 Künstler, 3 Künste, 3 Welten“, Internationaler Kunstfond, Moskau, Russland (G)

2010 Haus der Regierung Russlands (Weißes Haus), Moskau, Russland (G)

2011 Museum of Americas, Art Santa Fe, Presentation auf CD (G)

2012 Akademy of ART & Design, Breslau (G 50)

2012 "Wisibada", Deutsche Bank, Wiesbaden (E)

2014 Ausstellung Fatih, Istambul, Türkei (G 50)

2015 "Postmoderne Sichtweise der Bildenden Kunst" Achtzig-Galerie für Zeitgenössische Kunst, Berlin Mitte (G)

2016 Sint-Niklas-Kerk, Gent, Belgien, (Gr50)

2016 Galerie Tigrel, Oberursel (E)